25 Jahre Bücherburg Untermaubach

Tolle Dekoration für unser Fest (c) Roswitha Briem
Tolle Dekoration für unser Fest
20. Feb 2019
Marlies Rüttgers

Am Sonntag, 17.Februar 2019 war es soweit. Die Bücherburg feierte ihr 25jähriges Bestehen.

Nach der heiligen Messe, die von Domkapitular Pfarrer Rolf-Peter Cremer und Pfarrer Walter Hütten gelesen wurde, waren alle ehemaligen Mitarbeiterinnen sowie alle Freunde und Förderer der Bücherburg eingeladen, das Jubiläum mit dem heutigen Team der Bücherburg zu begehen.

Frau Hilde Crefeld begrüßte die vielen Gäste. Wir freuten  uns besonders über den Besuch von Frau Borkens von der Fachstelle in Aachen und die Mitarbeiterinnen befreundeter Büchereien.

Herr Pfarrer Hütten übermittelte die Grüße der Kirchengemeinde und lobte das große Engagement des Büchereiteams. Frau Roswitha Briem, die selbst auch nun 25 Jahre dabei ist, zeichnete die Entwicklung der Bücherei über die letzten fünfundzwanzig Jahre auf. Wobei sie besonders die Verdienste unserer kürzlich verstorbenen Leiterin, Frau Karin Hergeth-Blum, hervorhob. Anhand der Fotos auf einer aushängenden Collage konnten sich alle Besucher selbst ein Bild machen, von der Geschichte der Bücherei. Dabei gab es doch manche Oh´s und Ah´s.

Anschließend eröffnete Frau Crefeld das umfangreiche Buffet für unsere Gäste. Den fleißigen Helfern im Hintergrund sagen wir auch noch einmal herzlichen Dank. In lockerer Runde wurde viel erzählt und gefachsimpelt.

Das Nachmittagsprogramm begann mit einer Lesung für Kinder ab 3 Jahren. Frau Christa Honermann stellte das Buch von Mira Lobe „‘Komm‘, sagte die Katze“ vor. Dabei benutzte sie ein Kamishibai – eine aus Japan stammende Form des Erzähltheaters. Frau Edith Weuster las anschließend für Kinder ab 6 Jahren einige Kapitel aus dem Buch „Der kleine Wassermann“ vor.

Im Programm für die Erwachsenen folgte nun die Sage um das Schloss Burgau. Die Hexe Hackefey. Aufgrund einer Erkrankung musste Frau Lantin absagen. Aber Frau Andrea Bücker, die für sie kurzfristig einsprang, machte ihre Sache sehr gut und freute sich über zahlreiche Zuhörer. Zum Abschluss unseres Festes las und erläuterte Frau Hanuschkin Texte der Autorin Ulla Hahn. Die Zuhörer waren begeistert über den lebendigen Vortrag und stellten anschließend noch viele Fragen.

Wir bedankten uns bei unseren Vortragenden mit einem hübschen Blumenstrauß. Viele Besucher lobten die Veranstaltung und wünschten sich eine Wiederholung.

Es war ein rundherum gelungenes Fest. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen für die Unterstützung zum Gelingen des Festtages.